Fonds Hélène et Édouard Leclerc - Tourismus Pays de Landerneau Daoulas

Unverzichtbar

Das FHEL: Ein bedeutendes Zentrum für zeitgenössische Kunst in der Bretagne!

Veranstaltung

Das FHEL: ein Ausstellungsort im Herzen der Stadt

Im ehemaligen Kapuzinerkloster befindet sich eines der größten Zentren für zeitgenössische Kunst in der Bretagne. Der Wille seiner Schöpfer: Kunst für alle zugänglich machen durch Ausstellungen renommierter Künstler und eine wichtige Vermittlungsarbeit.

Ausstellung "Auf den Spuren von Tolkien und der mittelalterlichen Vorstellungswelt" - FHEL - Tourisme Landerneau Daoulas

Die Expo 2023

Auf den Spuren von Tolkien und der mittelalterlichen Vorstellungswelt
Gemälde und Zeichnungen von John Howe

Vom 25. Juni 2023 und 28. Januar 2024

Eine Ausstellung, die zweifellos für Aufregung sorgen wird! 

Konzipiert als eine malerische und kommentierte Erkundung vonTolkiens Werk
und dem Ursprung der mittelalterlichen Legenden, die heutzutage in Comics, Videospielen sowie auf kleinen und großen Bildschirmen Einzug halten, zeigt die Ausstellung über 250 Zeichnungen und Gemälde von John Howe.

John Howe ist ein international anerkannter Künstler, der zunächst Tolkiens Romane illustrierte, bevor er an der Seite von Regisseur Peter Jackson die künstlerische Leitung der beiden Filmtrilogien Der Herr der Ringe und Der Hobbit übernahm. In jüngerer Zeit war er auch an der künstlerischen Gestaltung der Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht beteiligt.

Die Ausstellung wird durch authentische Gegenstände aus dem Mittelalter (Rüstungen, Schwerter...) ergänzt. 

Ausstellung im Fonds Hélène & Edouard Leclerc in Landerneau 2023 -Tourismus Landerneau Daoulas
Auf den Spuren von Tolkien und der mittelalterlichen Vorstellungswelt - Gemälde und Zeichnungen von John Howe

FHEL: Kunst für alle zugänglich machen

Das FHEL wurde 2012 von mehreren Mitgliedern der aus Landerneau stammenden Familie Leclerc gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, der breiten Öffentlichkeit eine Ausstellungsplattform zu bieten, auf der alle Formen der Kunst zur Geltung kommen. Dieses Ziel wird durch die Organisation von ein bis zwei Ausstellungen pro Jahr mit Künstlern, die für unsere Zeit stehen, sowie durch eine Reihe von pädagogischen Aktionen rund um diese Ausstellungen erreicht, die sich an alle Ziel gruppen aus dem lokalen Umfeld und an die Touristen richten.

ein in der Stadt verankerter Kunstort

Das ehemalige Kapuzinerkloster als Ausstellungsort umgebaut

Das Kunstzentrum FHEL befindet sich im ehemaligen Kapuzinerkloster im Stadtzentrum von Landerneau. Das 1636 erbaute Gebäude hat mehrere Leben hinter sich: Als Kloster und Gefängnis für widerspenstige Priester Ende des 18. Jahrhunderts wurde es vom Staat aufgekauft und 1799 zu einer öffentlichen Schule und 1842 zu einer Produktionsstätte für die Firma Linière. Danach wurde es zur Brauerei, zur Bleichmittelfabrik... und zum ersten Hypermarkt von Édouard Leclerc!

Der überwiegend aus dem Stein von Logonna mit seiner besonderen Ockerfarbe restaurierte Ort wurde wunderschön modernisiert, wobei Traditionelles und Zeitgenössisches perfekt miteinander verbunden wurden, um einen leicht zugänglichen Ausstellungsort zu schaffen.

FHEL in Kürze

Das FHEL empfängt jedes Jahr mehr als 100.000 Besucher.
Es hat die größten Namen der modernen Kunst ausgestellt: Picasso, Miró, Giacometti, Chagall, Dubuffet...

Ausstellung im Fonds Hélène & Edouard Leclerc in Landerneau 2023 -Tourismus Landerneau Daoulas
Auf den Spuren von Tolkien und der mittelalterlichen Vorstellungswelt - Gemälde und Zeichnungen von John Howe

ZEITGENÖSSISCHE KÜNSTLER

Renommierte Ausstellungen

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2012 hat das FHEL international bekannte Künstlerbeherbergt und jedes Jahr Tausende von Besuchern aus der gesamten Bretagne und darüber hinaus angezogen. Zu nennen sind insbesondere Joan Miró, Alberto Giacometti, Lorenzo Mattoti, Pablo Picasso, Marc Chagall, Enki Bilal und Françoise Pétrovitch. Fotografie, Malerei, Comics, Skulpturen... Das FHEL legt Wert auf die Vielfalt der Genres und Stile, um das künstlerische Interesse und den Austausch zu wecken.

Guter Plan

Optimieren Sie Ihren Besuch! Bevorzugen Sie Tage mit gutem Wetter, um Menschenmassen zu vermeiden, und buchen Sie Ihre Eintrittskarten online, um die Wartezeit am Eingang gering zu halten.

Stadtspaziergang in Landerneau - Pays de Landerneau Daoulas Tourisme

Nach dem Besuch

Nach dem Besuch: Was kann man in der Umgebung des FHEL tun?

Da sich der Fonds Hélène et Édouard Leclerc mitten im Zentrum von Landerneau befindet, gibt es viele Möglichkeiten, den Moment zu verlängern. Setzen Sie Ihre Entdeckung der zeitgenössischen Kunst fort mit einem Besuch der der Galerie de RohanOder machen Sie einen Spaziergang durch das historische Herz der Stadt und entdecken Sie die Geschichte der Stadt. auf Entdeckungstour durch sein Kulturerbe...im Viertel Saint-Thomas, oder entdecken Sie die Ateliers im Künstlerviertel...
Lust auf Entspannung oder einen kleinen Hunger? Entdecken Sie eine Auswahl an Restaurants und Cafés im Zentrum von Landerneau.

Wie kann ich kommen?

Landerneau, Kurs auf die Bretagne!

Mit dem Auto

  • Anfahrt über die RN12 aus Paris-Rennes-Saint-Brieuc
  • Anfahrt über die RN165 aus Nantes, Vannes, Quimper

Mit dem Zug

  • SNCF-Bahnhof Landerneau: FHEL ist 100 Meter vom Bahnhof entfernt.

Mit dem Flugzeug

  • Flughafen Brest-Bretagne
Hingehen mit Google Maps