Familie in der Galerie de Rohan in Landerneau - Tourisme Landerneau Daoulas

Entdeckung

Die Galerie de Rohan, ein offener Ort für zeitgenössische Kunst

AUSSTELLUNG

Zeitgenössische Kunst in der Galerie de Rohan in Landerneau

Der Charme des Ortes

Nach einem Besuch des FHEL setzen Sie Ihre Rundreise durch die zeitgenössische Kunst mit einem Besuch der Galerie de Rohan und ihren jährlichen Ausstellungen fort. Die Galerie ist eine Initiative der Stadt Landerneau und soll ein Ort des Austauschs, des Teilens und der Offenheit gegenüber der zeitgenössischen Kunst für alle sein.

Eine Ambition

Zeitgenössische Kunst zum Anfassen

Nach der Eröffnung des Fonds Hélène et Édouard Leclerc pour la culture im Jahr 2012 durch die Familie Leclerc wollte die Stadt Landerneau ihre Kulturpolitik fortsetzen und einen frei zugänglichen Ort anbieten, der die zeitgenössische Kunst in den Vordergrund stellt.
Mit zwei Ausstellungen pro Jahr stellt die Galerie de Rohan ein vielfältiges Angebot zur Verfügung, das für alle zugänglich ist.

In der Familie

Im Juli und August: Dienstag- und Donnerstagvormittag bietet das Team der Galerie de Rohan Eltern-Kind-Workshops (ab 4 Jahren) an, die mit den Werken der Ausstellung in Verbindung stehen. Anmeldung bei der Galerie de Rohan erforderlich.

Frei zugänglich

Eine Kunstgalerie im historischen Zentrum von Landerneau

Die 130 m² große Galerie befindet sich in der ehemaligen Buchhandlung von Rohan im Herzen des Viertels Saint-Thomas am linken Ufer des Flusses Elorn und lädt dazu ein, die Stadt aus künstlerischer Sicht zu entdecken. Nicht weit entfernt liegt die Rue Lafayette mit ihren Künstler- und Handwerkerateliers, die wie eine Kontinuität für eine 100 % künstlerische Entdeckung der sehr poetischen Cité de la Lune wirken.
Der Besuch der Galerie ist Teil einer umfassenden Entdeckung von Landerneau, von seinem historischen Zentrum bis zu den Ufern des Élorn.

gelber Stein von Logonna - Landerneau Daoulas Tourisme

Folgen Sie der Linie auf dem Boden!

Um die Besucher dazu einzuladen, Landerneau weiter zu erkunden, gibt es zwei Rundwege zu Fuß. Die Route des Kulturerbes führt Sie durch den historischen Stadtkern, der mithilfe einer durchgehenden blauen Linie auf dem Boden erkundet werden kann. Der Rundweg des bretonischen immateriellen Kulturerbes lädt Sie dazu ein, die Ufer des Flusses Elorn zu entdecken.

Weiter genießen

Wie geht es nach dem Besuch weiter?

Man schlendert an an den Ufern des ÉlornIm Garten der Benediktinerinnen setzt man sich auf eine Bank oder lässt sich auf einer Terrasse nieder, um etwas zu trinken oder einen Crêpezu essen...

Tauchen Sie ein in die gleichzeitig "langsame" und kulturell sprudelnde Atmosphäre einer Stadt mit menschlicher Größe!

spaziergang an den ufern des elorn

Gute Adressen

Erleben
Wie kann ich kommen?

Landerneau, Kurs auf die Bretagne!

Mit dem Auto

  • Anfahrt über die RN12 aus Paris-Rennes-Saint-Brieuc
  • Anfahrt über die RN165 aus Nantes, Vannes, Quimper

Mit dem Zug

  • SNCF-Bahnhof Landerneau

Mit dem Flugzeug

  • Flughafen Brest-Bretagne
Hingehen mit Google Maps